Nvidia: 62 Prozent Umsatzanstieg sorgen für neuen Rekord

(Bild: wired)

Nvidia hat kürzlich neue Quartalszahlen präsentiert. Mit diesen hat das Unternehmen mit neuen Rekordzahlen überrascht. Der Umsatz stieg um 66 Prozent auf 3,2 Milliarden US-Dollar, davon 1,2 Milliarden US-Dollar Gewinn.

Nvidia übertrifft sich selbst

Bereits im Vorfeld war klar, dass Nvidia mehr als gut dasteht und gute Zahlen präsentieren wird. Das, was der Chiphersteller jetzt aber präsentiert hat, hat auch sämtliche Analysten überrascht. Das erste Quartal 2018 übertraf nicht nur Q1 2017, sondern auch das letzte Quartal 2017, eines der umsatzstärksten. Nvidia setzte insgesamt 3,2 Milliarden US-Dollar um, der Gewinn lag bei 1,2 Milliarden US-Dollar. Das sind ein Umsatzplus von 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und 10 Prozent im Vergleich zum vierten Quartal 2017. Das ist eher ungewöhnlich, da im ersten Quartal normalerweise ein Rückgang des Umsatzes zu finden ist.

Zugpferde GPUs und Miner


Das tatsächliche Zugpferd für Nvidia ist nach wie vor das GPU-Geschäft mit 2,77 Milliarden US-Dollar Umsatz. Der Umsatz ist damit im Vergleich zum Q1 2017 um ganze 77 Prozent gestiegen, was eine sehr hohe Nachfrage zeigt. Nvidia nennt auch Zahlen, wie viel davon aufs Mining entfallen. Demnach habe der Chiphersteller 289 Millionen US-Dollar mit Mining-Lösungen umgesetzt. Damit sind jedoch nur die OEM-Lösungen mit speziellen Mining-Grafikkarten gemeint. Wie viele der Gaming-GPUs zum Mining eingesetzt werden, lässt sich nur schwer sagen. Die Gaming-Grafikkarten konnten um ganze 68 Prozent zulegen, die Datacenter-Sparte dank Volta sogar um 71 Prozent. Damit erhöht sich der Datacenter-Bereich am meisten und zwar von 409 auf 701 Millionen US-Dollar.

Auch die Tegra-Segmente legten um gute 33 Prozent zu. Hauptfaktor ist hier die Nintendo Switch, auf das Automotive-Geschäft stagniert weiterhin und steigt um vier Prozent auf 145 Millionen US-Dollar.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*