Ryzen 7 2700X auf 5,884 GHz getaktet

(Bild: AMD)

Overclocker haben einen neuen Weltrekord für die Ryzen 7-Familie aufgestellt. Dafür haben sie einen der neuen Ryzen 7 2700X-Prozessoren auf 5,884 GHz getaktet. Das ist eines der höchsten Ergebnisse für die Ryzen-Prozessoren und das höchste der Ryzen 7-Prozessoren.

Ryzen 7 2700X auf 5,884 GHz – Weltrekord

Kaum ist das erste Embargo für die Ryzen-Prozessoren gefallen, beginnen auch die Overclocker ihr Werk. Das resultiert direkt in einem gebrochenen Weltrekord für die Ryzen 7-Prozessoren. Der User TSAIK hat seinen Ryzen 7 2700X auf 5,884 GHz getaktet. Das ersetzt den vorherigen Rekord auf einem Ryzen 7 1800X, welchen der8auer auf 5,803 GHz getaktet hat. Der zweite Rekord von der8auer bleibt jedoch unangetastet, und zwar das absolute Topergebnis der Ryzen-Prozessoren. Diesen Rekord hat der Übertakter mit einem Ryzen 5 1600X aufgestellt und liegt bei 5,905 GHz, also 21 MHz über dem jetzigen Ergebnis. Um den Chip so hochzutakten, hat der Overclocker ihn auf einem MSI X470 Gaming M7 AC, dem Topmodell von MSI, mit 1,76V Spannung versorgt und mit Flüssigstickstoff gekühlt. Der 2700X lief dabei mit 5,884 GHz auf allen acht Kernen und 16 Threads.

(Bild: Screenshot PCBC/TSAIK)

Ryzen 5 2600X auf günstigem Mainboard auf 5,882 GHz


Auch einen Ryzen 5 2600X hat TSAIK auf 5,882 GHz getaktet. Er unterliegt damit zwar leicht dem größeren Bruder, das Ergebnis ist jedoch auch unter anderen Umständen zustandegekommen. TSAIK hat den kleineren Chip auf einem MSI X470 Gaming Plus soweit übertaktet. Das Mainboard ist eher ein günstiges Einstiegsmainboard in X470. Der Overclocker hat den Prozessor trotzdem mit 1,768 Volt gefüttert, um ihn auf 5,882 GHz zu takten. Auch hier kam Flüssigstickstoff als Kühlung zum Einsatz. Allerdings waren beim kleineren Ryzen 5-Prozessor nur sechs Threads aktiviert.

(Bild: Screenshot PCBC/TSAIK)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*