Die Preise für NAND-Speicher fallen wieder

Flash-Speicher wird wieder günsitger.
Flash-Speicher wird wieder günstiger. (Bild: Samsung)

Nach einer sehr starken Erhöhung der Preise für NAND-Speicher durch schlechte Verfügbarkeit und sehr hohe Nachfrage erholt sich der Markt schön langsam wieder. Durch ein Überangebot im ersten Quartal 2018 sinken die Preise wieder und sollten sich bis Mitte des Jahres stabilisieren.

NAND-Flash-Nachfrage trieb den ganzen Elektromarkt in die Höhe

Es ist ein Problem unserer heutigen Zeit. Die Nachfrage aus der ganzen Industrie nach NAND-Flash und DRAM war in den letzten Monaten ungebrochen hoch. Die Preise für SSDs sind deutlich gestiegen, genauso wie die Preise für Arbeitsspeicher. Die Speicherknappheit trifft auch Geräte wie Grafikkarten, welche besonders guten Videospeicher benötigen. Dieser Videospeicher kommt in sehr ähnlicher Form auch in Smartphones zum Einsatz, weshalb ein recht großer Kampf um den Speicher ausgebrochen ist. Die Speicherknappheit ist unter anderem ein Grund für die hohen Grafikkartenpreise. Die voll ausgelasteten Produktionskapazitäten bei praktisch allen Herstellern machten quasi der ganzen Elektroindustrie zu schaffen.

Überschuss im ersten Quartal 2018


Die Preise fallen derzeit jedoch wieder. Grund dafür ist ein Überschuss im ersten Quartal, wie DRAMeXchange, eine Marktforschungsfirma, berichtet (via Guru3D). Das wirkt sich auf die Preise von SSDs und Arbeitsspeicher aus und wirkt auch den derzeit recht hohen Grafikkartenpreisen entgegen. Die Hersteller reagieren bereits auf diesen Trend und fahren die Produktion von der höchsten Stufe leicht herunter. Die Preise für Speicher dürften sich also bis zur Mitte des Jahres stabilisieren und eventuell sogar noch ein bisschen fallen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*