Apple entwickelt angeblich VR-Brille mit zwei 8K-Displays

(Bild: ComputerBild)

Dass auch Apple an Virtual Reality-Funktionen arbeitet, ist nichts neues. Angeblich befindet sich jedoch jetzt auch eine eigene AR- bzw. VR-Brille in Entwicklung. Diese soll für jedes Auge jeweils ein 8K-Display enthalten und kabellos sein.

VR wird kommen

VR wird ein absolutes Thema in den nächsten Jahren. Das haben viele Hard- und Softwarehersteller erkannt und entwickeln entsprechend passende Lösungen. Die Oculus Rift oder die HTC Vive sind die bekanntesten Geräte. Auch Microsoft entwickelt mit der HoloLens in diese Richtung. Apple ist in der Hinsicht noch eher eine unbekannte Größe. Letztes Jahr hat der Hersteller aus Cupertino bereits sein ARKit in iOS integriert. So lassen sich mittels iPad und iPhone virtuelle Gegenstände in reale Umgebungen einfügen. Bis auf weiteres hielt sich Apple in diese Richtung aber bedeckt. Allerdings soll sich jetzt auch bereits ein eigenes Device in Entwicklung befinden.

VR und AR verschmelzen – in 8K


Apple habe vor kurzem mit der Entwicklung eines eigenen Devices begonnen. Dieses soll sowohl Argumented Reality als auch Virtual Reality beherrschen. Besonders ist die extrem hohe Auflösung der Displays. Pro Auge soll eine Pixeldichte von 1.443 ppi auf einem OLED-Display zum Einsatz kommen. Das entspricht bei 8K-Auflösung einem Display in der Größe von 135×76 Milimeter. Apple arbeite zwar bereits an der Brille mit dem Codenamen T288, diese soll jedoch frühestens 2020 erscheinen. Grund sei, dass es schlicht keine Displays für ein solches Vorhaben gibt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*