Coffee Lake: Launch am 5. Oktober, Benchmarks zeigen echte Leistung

Die offizielle Verpackung des 8700K. (Bild: Intel/via Videocardz)

Intels Coffee Lake-Prozessoren rücken immer näher. Die ersten Sechskerner soll der Chiphersteller am 5. Oktober vorstellen. Ein dreister Tech-Journalist hat ein paar Benchmarks auf einer Messe gemacht.

Echte Coffee Lake-Benchmarks

Intel kann bald auch auf der Mainstreamplattform Sechskerner. Was schon seit einigen Monaten und spätestens seit dem Ryzen-Launch klar war, verfestigt sich nun immer mehr. Intel setzt bei der neuen Generation eindeutig auf Sechskerner. Konkurrent AMD hat mit seinen Ryzen-Prozessoren mit bis zu acht Kernen und 16 Threads vorgelegt. Was Ryzen leider etwas fehlt, ist die Singlecore-Performance. Und genau darauf optimiert Intel die neuen Coffee Lake-Prozessoren. Der Tech-Journalist Karl Morin hatte laut Videocardz bei der DreamHack 2017 die Dreistigkeit, einen HP-PC mit dem neuen Core i7-8700K zu benchmarken. Das System war von HP an deren Stand ausgestellt worden. Karl Morin ist es gelungen, vor den HP-Mitarbeitern seine Benchmarks durchzuführen.

Top-Performance sowohl in Singlecorebenchmark


Konkret hat Karl Morin dafür den Cinebench R15-Benchmark auf dem Rechner gestartet. Der 8700K erreicht dabei 196 Punkte im Singlecore- und 1230 Punkte im Multicore-Benchmark. Damit überholt er sogar den aktuellen Kaby Lake-Chip i7-7700K, welcher bei ca. 192 Punkten im Singlecore- und ca. 950 Punkten im Multicore liegt. Zum Vergleich liegt der Ryzen 5 1600X bei ca. 1130 Punkten im Multicore, der Ryzen 7 1800X liegt bei ca. 156 Punkten im Singlecore- und ca. 1600 Punkten im Multicore-Test. Es zeigt sich dadurch deutlich, dass Intel besonders bei den Singlecore-Leistungen erneut punkten kann, jedoch trotzdem auch im Multicorebereich aufholt.

Auch einen CPU-Z-Benchmark konnte Karl Morin anfertigen. Hier erreicht der i7-8700K ca. 2248 Punkte im Single- und ca. 13880 Punkte im Multicore-Test. Die Bilder sind allerdings sehr unscharf, weshalb die Ergebnisse nicht zwingend exakt sind. Wenn wir richtig lesen, liegt die Leistung im Singlecore-Test erneut über dem Ryzen 7 1800X und dem 7700K. Im Multicore-Test kommt der 8700K zwar am 7700K aus dem eigenen Haus, jedoch nicht am Ryzen 5 1600X oder gar am Ryzen 7 1800X vorbei.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Launch am 5. Oktober

Auch der Launchtermin ist inoffiziell bereits fix. Der Mainboardhersteller Gigabyte hat Bilder neuer Mainboards mit dem Schriftzug 10.5.17 veröffentlicht. Diese Bilder deuten auf neue Mainboards mit Intel Z370-Chipsatz hin. Der Schriftzug ist definitiv ein Hinweis auf den schon länger gehandelten Termin des 5. Oktober für den Launch von Coffee Lake. Ganz genaue Details werden wir aber wohl erst erfahren, wenn Intel die neue Generation endgültig vorstellt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*