Intel X299: Mainboards und Prozessoren vorbestellbar

Asus X299-Mainboard. (Bild: Asus)

Jetzt wird es ernst für Intel: X299-Prozessoren und Mainboards können nun offiziell vorbestellt werden. Zeitnah verfügbar sind neben den kleinen Kaby Lake-X-CPUs auch die CPUs bis zum 10-Kerner i9-7900X. Insgesamt 19 Mainboards mit X299-Chipsatz sind ebenfalls bereits vorbestellbar.

19 Mainboards, alle Prozessoren vorbestellbar

Intel setzt beim diesjährigen Launch seiner neuen HEDT-Plattform Kaby Lake-X und Skylake-X auf einen eher sanften Start. Wenn auch vorgezogen, so haben alle großen Hersteller bereits Mainboards im Angebot. Insgesamt 19 Mainboards sind auf geizhals.de bereits gelistet. Das günstigste Mainboard, das Asus TUF X299 Mark 2 ist für 241,57€ vorbestellbar. Das derzeit teuerste Modell ist das Gigabyte X299 Aorus Gaming 9 für satte 524,94€.

Zusätzlich zu den bereits Ende Juni verfügbaren Prozessoren bis zum 10-Kerner i9-7900X listet Mindfactory auch schon das restliche Prozessorlineup. So ist auch der 18-Kerner i9-7980XE bereits vorbestellbar.

X299, der Alleskönner


Geboten wird einem auf der X299-Plattform quasi alles, was das Herz begehrt. Mit vier Speicherkanälen und bis zu 68 PCIe 3.0-Lanes sind entsprechend viele Erweiterungsmöglichkeiten gegeben. Diese 68 Lanes sind jedoch nur mit den größeren Prozessoren verfügbar. Die kleinen Kaby Lake-X-Prozessoren beschneiden das Mainboard auf 28 Lanes insgesamt. Welche Funktionen genau beschnitten werden, ist pro Mainboard unterschiedlich. Oftmals sind zwei Gigabit-Lan-Anschlüsse verbaut, 10G-Ethernetbuchsen und USB 3.1 in A- und C-Ausführung dürfen ebenfalls nicht fehlen. Für die Speicheranbindung sorgen meist drei voll angebundene M.2-Slots. Auch U.2 ist keine Seltenheit mehr, aber Herstellerabhängig. Durch die vielen PCIe-Lanes sind auch SLI- und Crossfireverbände mit bis zu vier GPUs problemlos möglich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*