Intel Performance Maximizer: Tool übertaktet jeden Kern individuell – und automatisch

Intel Performance Maximizer

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Auf der gestrigen Computex-Keynote hat Intel den Performance Maximizer vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein automatisches Overclocking-Tool.

Performance Maximizer: mehr als Turboboost

Neben der Ankündigung von Ice Lake, neuen Core X-Prozessoren und Xeon E hat Intel gestern auf der Keynote auch ein spannendes Software-Tool vorgestellt. Dieses hört auf den Namen Intel Performance Maximizer (IPM). Dabei handelt es sich um ein vollautomatisches Overclocking-Tool, das selbst für Anfänger das Maximum aus der CPU herausholen soll. Es handelt sich dabei quasi um ein Fire and Forget-Tool. Mit einem Mausklick ermittelt IPM automatisch die höchstmögliche Taktrate bei niedrigstmöglicher Spannung für alle Kerne.

Jeder Kern wird einzeln übertaktet

Das ist soweit nichts neues, und auch AMD hat so ein Tool bereits im Programm. Neu ist jedoch, dass das Intel-Tool dabei auch jeden einzelnen Kern individuell beachtet und mehrere Einzeltests durchführt. Mit dem Performance Maximizer lässt sich also jeder einzelne Kern automatisch auf das höchstmögliche Level bringen. Supportet werden nur K-Modelle mit offenem Multiplikator der neunten Generation (Coffee Lake Refresh). Das Tool soll noch im Juni verfügbar sein.

Hinweis:
Intel hat unsere Reisekosten zur Computex 2019 übernommen, nimmt dabei jedoch keinen Einfluss auf unsere Berichterstattung. 

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*