GTX 1070 ti: erste Benchmarks geleakt

GTX 1070 ti
(Bild: Nvidia/PCBC)

Es wird spannend um Nvidias Antwort auf die RX Vega 56. Nachdem Nvidia angeblich die Taktraten der GTX 1070 ti begrenzt, gibt es jetzt erste Benchmarks.

GTX 1070 ti in Ashes of the Singularity aufgetaucht

Viele bezeichnen die GTX 1070 ti als einen eher überflüssige Karte zwischen 1070 und 1080. Scheinbar ist das Interesse daran trotzdem ungebrochen. Jetzt hat es auch erstmal ein Benchmark der Mittelklasse-Karte ins Internet geschafft. In der Ashes of the Singularity-Datenbank taucht unter dem Profil Markentoth der Name der 1070 ti auf. Als weiteres System sind ein Intel Core i9-7900X und 32 GB RAM angeführt. Diese Konfiguration erreicht mit dem Extreme-Preset auf 1440p eine durchschnittliche Framerate von 65,5. Der Score beträgt 6.200.

Wenn man diese Werte nun mit ähnlichen Konfigurationen vergleicht, fallen ein paar Dinge auf. Stark übertaktete GTX 1070-Setups erreichen durchaus auch den Score von 6.200. Besonders interessant ist aber die Average Framerate beim Normal Batch-Test. Den Wert von 87 Frames erreichen die Computer mit GTX 1070 nie. Es scheint daher, als würde Nvidia die Lücke sehr genau treffen. Dass nicht übertaktet werden kann, schmerzt zwar, die Leistungszuwächse sind trotzdem gut. Zudem könnte das auch den Preis der GTX 1070 beeinflussen und nach unten korrigieren.

Konkurrenz für AMDs RX Vega 56


Nvidia versucht damit, dem größten Konkurrenten der GTX 1070 einen Riegel vorzuschieben: der RX Vega 56. Die Karte von AMD soll vor allem im Preisleistungsverhältnis punkten, ist sie doch noch immer mit 399 US-Dollar UVP ausgepreist. Da die Realität leider anders aussieht, sind derzeitige Preise für die Referenzversion bei ca. 500€. Auch Partnerkarten sind noch nirgends verfügbar, generell gibt es einen Engpass bei den Grafikchips.

Nvidia macht sich all diese Faktoren jetzt zunutze. Mit einem voraussichtlichen Preis von ebenfalls 399 US-Dollar, vermutlich auch ein bisschen mehr, graben die Grünen den Roten das Wasser ab. Die GTX 1070 ti soll auch nur über die Partnerhersteller verfügbar sein. Wenn Nvidia es jetzt noch schafft, gleich am Anfang in rauen Mengen produzieren zu können, dürfte AMDs RX Vega 56 endgültig zum Scheitern verurteilt sein. Der Launch soll am 26. Oktober stattfinden.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*