Navi 14: Mögliche RX 5600 XT in Benchmark aufgetaucht

AMD Radeon RX 5700 XT 50th Anniversary Edition Box Navi
(Bild: via Imgur)

Nach der AMD Radeon RX 5700 XT und RX 5700 folgen wohl kleinere Navi-Ableger. Jetzt ist eine mögliche RX 5600 XT mit 1.536 Shadern im Benchmark aufgetaucht.

Navi: welche Modelle plant AMD noch?

Mit den Radeon Navi-Grafikkarten ist AMD mit einer neuen Architektur zurück am GPU-Markt. Die RX 5700 XT und RX 5700 treten gegen die RTX 2060 und RTX 2070 bzw. deren hastig positionierten Super-Pendants an. Die RX 5700 XT ist dabei schon knapp an der Radeon VII dran, weshalb AMD die Produktion der ohnehin sehr teueren GPU wohl beendet. Das Unternehmen ist absichtlich wieder in der oberen Mittelklasse eingestiegen. Dort findet sich eine breite Käuferschaft und auch ein vergleichsweise hoher Gewinn. Ein Highend-Modell, das auch gegen die RTX 2080 bzw. RTX 2080 Ti ankommen könnte, ist nicht in Sicht. Bei einer solchen Variante fehlt wohl einerseits die Käuferschaft, andererseits aber auch die technische Machbarkeit. Ein solcher Plan ist bereits mit der RX Vega 64 einmal gewaltig schief gegangen. Erst im Jahr 2020 könnten die ersten Highend-Ableger von Navi folgen.

Ander sieht es hingegen unterhalb der beiden gerade erste gestarteten Grafikkarten aus. Mit günstigeren Ablegern von Navi könnte AMD auch die Polaris-Architektur endlich in Rente schicken.

Navi 14 mit 1.536 Shadern aufgetaucht

Genau ein solches Modell ist nun in der CompuBench-Datenbank aufgetaucht. Der Eintrag wurde vom Twitter-User Komachi entdeckt. Im CompuBench Desktop 2.0 existiert ein Modell mit dem Namen 7340:C1, bei dem es sich wohl um Navi 14 handelt. Der Benchmark ließt die GPU mit 12 Compute Units aus. Da auch die RX 5700 XT und RX 5700 fälschlich mit nur der halben Anzahl an CUs ausgelesen werden, besitzt die aufgetauchte Grafikkarte wohl 24 CUs. Daraus ergeben sich bei 64 Shadern pro RDNA-Compute Unit 1.536 Shader-Einheiten. Beim Speicher hat AMD laut diesem Eintrag aber wohl den Rotstift angesetzt. So sind nur vier Gigabyte vermerkt. Möglich ist allerdings, dass es wie bei der RX 570 und RX 580 zwei Versionen mit vier und acht Gigabyte geben wird.

Erster Hinweis auf die RX 5600 XT?

Welchen Namen die GPU tragen wird, ist derzeit noch unbekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass AMD das Namensschema beibehalten wird. Die Navi 14-GPUs könnten daher in zwei Versionen als RX 5600 XT und RX 5600 an den Start gehen. Darauf deuten auch schon mal der Vorsicht halber reservierte Marken-Einträge von Sapphire hin. In der Registrierung gibt es auch oberhalb der RX 5700 XT Einträge. Auch ein Linux-Treiber verrät, dass AMD mit Navi wohl noch lange nicht fertig ist. Nächstes Jahr soll RDNA 2 mit Navi 21 neben Raytracing auch wieder Highend-Leistung ermöglichen.

Über Florian Maislinger 1215 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*