Nvidia Ampere kommt 2020 und wird angeblich in 7nm bei Samsung gefertigt

Nvidia Siggraph 2018
(Bild: Nvidia)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Nvidia Ampere soll 2020 auf den Markt kommen. Die GPU kommt mit 7nm-Strukturbreite, soll aber angeblich nicht bei TSMC, sondern bei Samsung gefertigt werden

7nm bei Nvidia wohl mit Ampere

Durch AMD ist der 7nm-Fertigungsprozess derzeit besonders im Fokus. Das Unternehmen hat mit der Radeon VII auch schon eine Consumer-Karte mit 7nm auf dem Markt, Ryzen 3000 wird ebenfalls in 7nm gefertigt. Dazu kommen im dritten Quartal noch die Navi-GPUs, die ebenfalls mit 7nm-Strukturbreite gefertigt werden. Bei Intel steht derzeit der Umstieg auf 10nm an, was ungefähr der 7nm-Technik von TSMC entsprechen soll. Nvidia hingegen fertigt derzeit noch im 12nm-Verfahren. Beziehungsweise lässt fertigen, ebenfalls bei TSMC. Der nächste große Schritt für das Unternehmen ist deshalb ebenfalls 7nm.

Bereits vor dem Start von Turing war auch der Nachfolger von Volta bereits im Gespräch. Dieser soll Ampere heißen und als erste GPU-Generation von Nvidia im 7nm-Verfahren gefertigt werden. Lange ist dabei davon ausgegangen worden, dass auch Ampere bei TSMC gefertigt wird. Neuen Informationen zufolge soll allerdings diesmal Samsung zum Zug kommen.

Nvidias 7nm bei Samsung, nicht TSMC

Dem taiwanischen Branchenmagazin DigiTimes zufolge gibt es einen Wechsel bei den Herstellern. Während Nvidia sonst praktisch ausschließlich bei TSMC fertigen ließ (Ausnahmen sind beispielsweise die GTX 1050 und 1050 Ti, die zum Teil auch bei Samsung gefertigt wurden), soll es bei der ersten 7nm-GPU des Unternehmens anders aussehen. Diese könnte von Samsung stammen. Dabei spielt vor allem die EUV-Lithografie eine Rolle. Zwar liefern sich Samsung und TSMC seit Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen, was die Fertigungstechnik mit Ultravioletter Belichtung betrifft. Nun scheint Samsung jedoch einen Vorsprung auf TSMC zu haben, weshalb sich Nvidia für eine Fertigung in deren Fabs und gegen TSMC entschieden habe. Dass sämtliche Ampere-GPUs bei Samsung gefertigt werden, ist jedoch unwahrscheinlich. Ein Teil wird wohl weiterhin von TSMC, der größten Foundry der Welt, stammen.

Auch zum Zeitraum des Launchs gibt es neue Informationen. Demnach plane Nvidia die Ampere-Generation für das Jahr 2020. Dieses Jahr gebe es demnach keine neuen Grafikprozessoren mit 7nm-Strukturbreite. Damit würde das Unternehmen auch wieder den üblichen Zwei-Jahres-Zeitraum einhalten.

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*