Defekte RTX 2080 Ti: Nvidia wechselt beim GDDR6-Speicher von Micron zu Samsung

RTX 2080 Ti SLI NVLink
(Bild: Nvidia)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Nvidia hat derzeit Probleme mit Ausfällen der RTX 2080 Ti. Bei den Austauschkarten kommt nun GDDR6-Speicher von Samsung statt von Micron zum Einsatz.

RTX 2080 Ti: was ist das Problem?

Die neue Turing-Generation hat derzeit mit einigen Pannen zu kämpfen. Neben hohen Preisen, schlechter Verfügbarkeit und Raytracing auf niedrigem Level kam in den letzten Wochen noch ein anderes Problem dazu. So berichteten viele Nutzer von Ausfällen des Flaggschiffs RTX 2080 Ti. Hauptsächlich ging es dabei um Probleme bei der Founders Edition, welche Nvidia direkt anbietet. Aber auch bei Modellen der Boardpartner kam es zu Bildfehlern oder ganzen Ausfällen. Nvidia hat deshalb die RTX 2080 Ti vor kurzem im eigenen Store komplett aus dem Programm genommen. Die Grafikkarte ist mittlerweile auch bei Nvidia wieder erhältlich. Im Handel gab es überhaupt keinen Verkaufsstopp.

Doch woher kamen die Probleme eigentlich ursprünglich? Die RTX 2080 ti als Founders Edition nutzt genauso wie einige der Partnerkarten das Referenzboard. Der GDDR6-Speicher kam von Micron. Genau dieser soll jedoch in Kombination mit kalten Lötstellen und nicht gefederter Verschraubungen des Kühlers das Problem erzeugt haben, wie Igor Wallossek gezeigt hat. Teile dieser Fehler behebt Nvidia nun.

Nvidia liefert keine GPUs mit Micron-Speicher mehr aus


Wie oft der Speicher nun für den Tod der Grafikkarten verantwortlich war, lässt sich schwer sagen. Die Häufung der Fälle zeigt jedoch, dass der Micron-Speicher wohl viele Probleme gemacht hat. Deshalb liefert Nvidia nun auch die RTX 2080 Ti mit Speicher von Samsung aus. Die RTX 2080 und RTX 2070 wurden als Volumenmodelle schon früher auf den Samsung-Speicher umgestellt. Die ersten Modelle und natürlich die Founders Edition sind bzw. waren alle mit GDDR6-Speicher von Micron ausgestattet, der in vielen Fällen die Probleme verursacht haben dürfte. Deshalb liefert Nvidia nun die Austauschmodelle der RTX 2080 Ti auch  mit Samsung-Speicher aus. Auch an die Boardpartner werden angeblich nur mehr Bundles mit GDDR6-Speicher von Samsung geliefert. Ob es auch andere Änderungen gab, ist noch nicht bekannt. Es bleibt zu hoffen, dass Nvidia damit die Probleme behoben hat und es zu keinen nennenswerten Ausfällen mehr kommt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*