Cascade Lake-X: 28 Kerne bis 5 GHz im Desktop, Mainstream-Achtkerner im Herbst

Die Intel-Keynote. (Bild: Windows Central)

Intel hat heute die Pläne für seine High End Desktop-Plattform angekündigt. Demnach folgt Cascade Lake-X den aktuellen Skylake-X-Prozessoren nach. Das besondere: Intel erhöht die Anzahl der Kerne noch einmal, und zwar auf ganze 28 Kerne.

Cascade Lake-X mit 28 Kernen für den Desktop

Mit einer derartigen Ankündigung haben wohl die wenigsten gerechnet. Intel hat heute auf einer Keynote bereits den Nachfolger von Skylake-X präsentiert. Der Prozessorhersteller will damit wohl AMD in die Quere kommen. Die Konkurrenz stellt auf dieser Messe nämlich noch die neue Generation seines HEDT-Ablegers, genannt Threadripper 2000, vor. Und die Ankündigung wirkt deutlich pompös: Cascade Lake-X, der Nachfolger von Skylake-X, kommt mit bis zu 28 Kernen bereits Ende des Jahres auf den Markt. Dafür übernimmt Intel den aus der Server-Serie Skylake-SP bekannten 28-Kerner namens Xeon Platinum 8176.

Neue Mainboards für 28 Kerne, dafür 5 GHz


Durch die Unterstützung von 28 Kernen im HEDT-Segment kommt es allerdings auch zu der Tatsache, dass der Sockel 2066 nicht mehr reichen wird. Alle Prozessoren über 18 Kernen benötigen bei Intel den Sockel 3647. Demnach werden zumindest für die höheren Prozessoren der Cascade Lake-X-Serie, wenn nicht für alle, neue Mainboards fällig. Auf der Computex-Bühne hat Intel dafür direkt noch einen Cinebench R15-Benchmark des 28-Kerners durchgeführt. Dieser lief in der Konfiguration sogar auf ganzen 5 GHz und erreichte 7.334 Punkte. Das zeigt einmal mehr das Overclocking-Potenzial der Intel-Prozessoren. Allerdins kommt der Prozessor so mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht in den Handel. Ein Basistakt von 2,7 GHz ist wohl eher der Fall. Auf den Markt kommt die neue Generation bereits Ende des Jahres.

Achtkerner kommt erst im Herbst

Auch einige weitere Infos zu kommenden Produkten hat Intel auf der Keynote veröffentlicht. Erstmals bestätigt der Hersteller den bereits mehrfach geleakten und erwarteten Achtkerner. Dieser soll allerdings erst in der nächsten Generation auf den Markt kommen, welche wie üblich im Herbst erscheint. Damit wagt Intel sich erstmals an einen Achtkerner im Mainstream-Segment heran.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*