AMD listet Einsteiger-Ryzen 2000, Threadripper 2000 und Mobile-CPUs

AMD ist mit seinem Ryzen 2000-Lineup noch nicht fertig. In einer Produktliste tauchen jetzt Ryzen 3 2100, 2300X und 2500X auf. Auch die neuen Threadripper-Modelle 2900X, 2920X und 2950X sind in der Liste zu finden. Interessanterweise gibt es auch neue Mobile-CPUs mit den Namen 2000U, 2600U und 2800U.

Doch weitere Desktop-Modelle

AMD plant scheinbar noch weitere Modelle seiner Ryzen 2000-Prozessoren. Nach dem Launch der wichtigsten Prozessoren, einmal Raven Ridge für Einsteiger, einmal Pinnacle Ridge mit den Modellen Ryzen 5 2600 und 2600X sowie Ryzen 7 2700 und 2700X kommen jetzt aber noch einige weitere Prozessoren dazu. Beim Launch der Pinnacle Ridge-Prozessoren gab AMD noch an, dass keine weiteren Prozessoren geplant seien. Das wäre eine Ausdünnung im Programm. Entsprechend hätten Ryzen 5 1500X und Ryzen 3 1300X keinen Nachfolger bekommen. Aus den Produktlisten, die der Hersteller selbst veröffentlicht, geht jetzt jedoch hervor, dass AMD sehr wohl einen Ryzen 5 2500X und einen Ryzen 3 2300X plant. Zusätzlich wird noch ein Ryzen 3 2100 aufgeführt, welcher noch gänzlich unbekannt war.

ProzessorAMD-Code
Ryzen 3 2100YD210BC6M2OFB
Ryzen 3 2300XYD230XBBM4KAF
Ryzen 5 2500XYD250XBBM4KAF
Threadripper 2900XYD290XA8U8QAF
Threadripper 2920XYD292XA8UC9AF
Threadripper 2950XYD295XA8UGAAF
Ryzen 3 2000UYM200UC4T2OFB
Ryzen 5 2600UYM2600C3T4MFB
Ryzen 7 2800UYM2800C3T4MFB

Ryzen Threadripper 2000 bestätigt


In der Produktliste finden sich noch so einige weitere interessante Details. So tauchen darin auch die neuen Ryzen Threadripper-Prozessoren auf. Diese heißen, angelehnt an die Vorgänger, Ryzen Threadripper 2900X, 2920X und 2950X. Zu erwarten ist auch hier, dass AMD vor allem an den Speicherlatenzen und dem Takt angesetzt hat. Die Anzahl der Kerne und Threads dürfte, genauso wie der Sockel, gleich bleiben. Logisch wäre ein neuer Chipsatz, welcher X499 heißen könnte. Auch bei Threadripper gehen wir von einer Weiterverwendung des Sockels TR4 und damit einer Abwärtskompatibilität zu den X399-Mainboards aus.

AMD Ryzen Mobile mit 2000U, 2600U und 2800U

Auch neue Mobile-Prozessoren der Ryzen 2000-Serie tauchen in der Liste auf. So sind die Prozessoren Ryzen 3 2000U, Ryzen 5 2600U und Ryzen 7 2800U zu finden. Konkrete Informationen gibt es nicht, jedoch sind sie wie alle anderen hier gelisteten Prozessoren mit dem Attribut „Mass Market“ aufgeführt. Das dürfte bedeuten, dass die Prozessoren bereits in der Massenproduktion sind und bald den Markt erreichen könnten. Interessant dabei ist auch die Wahl des Namens für den Ryzen 7-Ableger. Dass AMD hier auf das 2800-Kürzel setzt, könnte auch bestätigen, dass es noch einen Ryzen 7 2800X geben könnte. Dieser befindet sich jedoch noch nicht in der Liste und könnte als Überraschungskandidate gegen Intels kolportieren Achtkerner antreten.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*