AMD bringt Prozessoren mit 7nm-Verfahren noch dieses Jahr

Lineup der Radeon Instinct-GPUs. (Bild: AMD)

AMD plant noch dieses Jahr erste Produkte im CPU- und GPU-Sektor, welche auf das 7nm-Fertigungsverfahren aufbauen. Ein erstes Sample einer Vega mit 7nm-Strukturbreite laufe bereits bei AMD im Labor. Samples davon soll es noch dieses Jahr geben. Auch im CPU-Sektor gibt es zumindest für Server noch 2018 7nm-Prozessoren.

Vega mit 7nm läuft bereits im Labor

Während Intel noch mit der 10nm-Strukturbreite zu kämpfen hat, ist AMD bereits mit 7nm auf einem guten Weg. Auf dem Twitteraccount des Unternehmens erschien vor kurzem, dass bereits eine Version der Radeon Instinct-Grafikkarte mit Vega-Chip auf 7nm-Basis in den Laboren läuft.

Damit ist AMD nicht mehr allzu weit davon entfernt, diese Grafikkarten im Massenverfahren zu produzieren. Später im Jahr 2018, konkreter in der zweiten Jahreshälfte, sollen erste Samples an Kunden zur Bemusterung geschickt werden. Einen konkreten Plan zum Marktstart gibt es noch nicht. Angeblich aus internen Präsentationsfolien stammt ein Bild von Videocardz, dass bereits in der zweiten Jahreshälfte 2018 ein Vega 20 genannter Chip mit 7nm-Fertigung als fertiges Produkt auf den Markt kommen soll. Realistischer ist, dass ein Vega-Refresh mit 7nm-Fertigungsverfahren Anfang 2019 nur als Radeon Instinct erscheint. Ob es dann auch bereits Consumer-GPUs mit 7nm geben wird, ist unklar, aber auch eher unwahrscheinlich. Die meisten gehen davon aus, dass es sich bei der 7nm-Vega nicht um Navi handelt.

7nm auch für CPUs, zuerst im Serverbereich


AMD setzt auch bei den CPUs auf 7nm. Während die derzeitige Naples/Snowy Owl-Generation bei 32 Kernen und 64 Threads liegt, soll die nächste Generation namens Starship bereits auf 48 Kerne und 96 Threads setzen. Die TDP soll dabei gleich bleiben. Laut einer Roadmap ist die CPU-Familie bereits für 2018 anberaumt. Gut möglich ist also, dass AMD auch hier bereits an Samples arbeitet. Die Architektur ist dabei bereits Zen 2, welche auch in der darauffolgenden Ryzen-Generation vorkommen soll. AMD läge damit sehr gut im Zeitplan. Gefertigt wird laut Lisa Su übrigens bei TSMC. Bei den Grafikkarten könnte AMD auch bei Global Foundries fertigen.


(Bild: Videocardz)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*